Warenkorb
Ihr Warenkorb ist noch leer.

Über uns

In der Metallkunstwerkstatt Harjes werden seit dem Jahr 1912 Leuchter, Schalen und andere Objekte aus Bronze, Kupfer und Messing hergestellt. Der Familienbetrieb besteht heute in dritter Generation.

Der Gürtlermeister und Metallbildhauer Friedrich Fidi Harjes (*1888-1952) gründete die Werkstatt 1912. In den 20er Jahren folgte eine Schaffensperiode, unter anderem mit dem für seine Jugendstilmalerei bekannten Heinrich Vogeler, in der Worpsweder Künstlerkolonie Barkenhoff. Von hier kehrte Friedrich Harjes 1924 nach Bremen zurück. Zwei Jahre später wurde Sohn Michael geboren, der den Betrieb in den 50er Jahren mit seinem Abschluss der Bremer Kunstschule und der Meisterprüfung in zweiter Generation übernahm.

Sohn Michael Harjes (*1926-2006) verlieh den Metallarbeiten ein neues Gesicht. Nicht mehr aus Bronze, Kupfer und Messing getriebene und geschmiedete Objekte waren der Mittelpunkt seines Schaffens – sondern Leuchter und Objekte aus Bronzeguss. Die Plastizität der schweren, gegossenen Glockenbronze verliehen Entwürfen und Objekten bildhauerische Qualitäten, jedes Stück erhielt eine unverkennbare Oberflächenstruktur. Dies und der warme Glanz des Materials – das vielfach in Anlehnung an ursprünglich geschmiedete Entwürfe nach dem Muster von Natur bearbeitet wird – sind bis heute die Markenzeichen der Harjes Leuchter und Objekte, von denen jedes am Ende des komplexen Herstellungsprozesses sorgfältig begutachtet und einzeln signiert wird.

Das Familienunternehmen wird heute von Enkel Tobias Harjes im niedersächsischen Meyenburg fortgeführt. Wie sein Vater erlernte er das Gürtlerhandwerk im väterlichen Betrieb und bis heute leben er und seine Familie die Philosophie des Hauses, wonach die Freude am Gestalten schöner Dinge und die Neugierde auf neue Möglichkeiten die Voraussetzung für kreatives Schaffen sind.

Werkstattatelier, Ausstellungsräume und Familienwohnhaus liegen auf einem einstmalig bäuerlichen Anwesen in der Siedscheljer Heide, unweit von Schwanewede, wo das Unternehmen seit 1984 siedelt.

Filmische Einblicke in die Arbeit bei Harjes Metallkunst





Michael Harjes (*1926-2006)