Warenkorb
Ihr Warenkorb ist noch leer.






Leuchter, Schalen und Türdrücker aus Glockenbronze für den festlichen, den alltäglichen und den sakralen Gebrauch sind das Metier von Harjes Metallkunst.

Vom Entwurf über die Fertigung des Modells bis zur Signatur erfolgt die Herstellung der Objekte in der Familientradition – die neuen Einflüssen dabei immer aufgeschlossen gegenüber steht. Schon in der Vergangenheit brachte die Verbindung von Handwerk und künstlerischer Formgebung dem Betrieb viel Beachtung. Heute ist Harjes Metallkunst einer der wenigen Traditionsbetriebe auf dem deutschsprachigen Markt.

Die Handschrift der Harjes ist leicht zu erkennen an der typischen Oberflächenstruktur der in Sand gegossenen Glockenbronze und an der Formgebung der Produkte, die ihre ursprünglichen Elemente aus der Natur entlehnt – oder vielfach auch die historischen Ursprünge des Betriebs in den 20er Jahren des letzten Jahrhunderts reflektiert.

Heute wird Harjes Metallkunst als Familienbetrieb in dritter Generation von Tobias Harjes geführt, der das Gürtlerhandwerk - wie schon der Vater vor ihm - im Familienbetrieb erlernte.